Mittwoch, 17. August 2011

Mädchencamp (Fotos von Ellen J.) 1




Hallo ihr Lieben,

da eine sehr nette Teamerin mir sehr zeitnah einige Fotos vom Mädchencamp geschickt hat, kann ich jetzt ein bisschen was dazu bloggen. Danke Ellen!

Ich mache bis Ende  September mein Praktikum im Soziokulturellen Zentrum  Frauenkultur Leipzig e.V.. Im Rahmen dieser Tätigkeit bekam ich die Möglichkeit auf ein Sommercamp für Mädchen mitzufahren, welches jährlich von der FraKu veranstaltet wird. Das war letzte Woche. Ich hatte sehr viel Spaß mit den Co-Teamerinnen, den Mädchen und überhaupt am Camp. Das Camp steht jedes Jahr unter einem Motto. Dieses Jahr war es "Insel" und es drehte sich alles um Orientierung (Kompass, Himmelsrichtungen, Sonnenuhren, Sterne) und Selbstversorgung. Am Ende gabs sogar eine Schatzsuche mit GPS Gerät, was die Mädels super beherrschten.

Für die Mädchen gab es verschiedene Angebote die sie wahrnehmen konnten. Taschen nähen, eine Holzwerkstatt, Paddeln, Hochseilgarten, Gipsarbeiten, Karten basteln, Lederarmbänder, Speckstein, Tanzen, Singen und Instrumente bauen und ich habe auch ein Angebot gemacht. Meines waren wissenschaftliche Experimente. Ich habe mit den Mädels Wasserräder gebaut und Solarkocher gebastelt und getestet. Alles aus Materialien, die sie auch zu Hause finden.(also aus Pappe, alten Eiskisten, Zersägtem Nudelholz, Alufolie, Spielkarten) Leider war die Sonne in dieser Woche sehr schüchtern und hat sich immer wieder hinter Wolken versteckt, deshalb konnten wir unser Wasser  im Solarkocher nicht zum kochen bringen....Das tat dem Tatendrang der Mädchen aber keine Abbruch und so entstand auch ein  von den Mädels selbst entworfener Kocher.

Alles in allem war es eine super Woche und eine schöne Zeit mit den Mädchen.
Hier ein par Eindrücke in Form von Ellens Fotos.

Möchte jemand das ich die Anleitungen für die Kocher verlinke?












Kommentare:

  1. habt ihr den solarkocher von muddi gebastelt?

    AntwortenLöschen
  2. Nö, den fand ich zu kompliziert. Ich hatte ja noch nichtmal kapiert wie der gebastelt wird, wie soll ich das dann den Kindern erklären? Wae aber hilfreich, den Plan mal anzusehen, damit das Prinzip klarer wird.

    AntwortenLöschen